Sie sind hier: >> Aktuelles >> 2006 >> Jubiläumsfestabend

Das Geburtstagskind spielte zum Tanz auf

Tambourcorps Erwitte feierte sein 100-j?hriges Bestehen.
Heribert Spenner mit Landesehrenplakette geehrt.

ERWITTE Für das Tambourcorps Erwitte gab es sicherlich kein schöneres Geburtstagsgeschenk als die super Stimmung beim gelungenen Jubiläumsfestabend in der geschmückten Hellweghalle. Das Jubiläumskonzert des Tambourcorps anlässlich seines 100-jährigen Bestehens riss nämlich das Publikum von den Stühlen - mit stehenden Ovationen, frenetischem Applaus und lauten "Zugabe"-Rufen zeigten die zahlreichen Konzertbesucher ihre Begeisterung.Die Musiker und Musikerinnen nahmen ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise zu den Klängen ferner Länder und boten zudem fein eingewobene Showeinlagen zur Untermalung ihrer musikalischen Darbietungen. Als Reisebegleiter fungierte Jürgen Rasche. Er führte das Publikum mit interessanten Informationen zu den Stücken und Charme durch das abwechslungsreiche Programm. Dirigent Peter Wieneke sorgte für den richtigen musikalischen Kurs.

Jubil?umskonzert 2
Lautstark: Karl-Heinz Schulte präsentierte mit seinen Kameraden vom Tambourcorps eine flotte Amboss-Polka.

Los ging es mit dem Auftritt des Tambourcorps in historischen Kostümen und einem Tanz des Westfälischen Volkstanzkreis Geseke. "Mit dem Tanz der Spielleute möchten wir den Ursprung der Spielmannszüge zeigen!" erklärte der erste Vorsitzende Michael Rasche in seiner Begrüßungsansprache. Das Publikum wurde in eine musikalische Zeitmaschine gesetzt und reiste von mittelalterlichen Klängen über traditionelle Märsche bis hin zu moderner Rock- und Popmusik. Es wirkten auch die Hellwegmusikanten und das Jagdhornbläserkorps des Hegering Erwitte mit.
Ein Programm-Höhepunkt war das Stück "Erinnerungen an Zirkus Renz", bei dem zwei Clowns allerlei Schabernack trieben und zum Schluss eine große Konfetti-Bombe zündeten. Auch die Amboss-Polka mit Karl-Heinz Schulte am Amboss kam bestens beim Publikum an. Viel Beifall erntete zudem Manni Auster, der bei dem Stück "The Final Countdown" als cooler Rockstar auftrat und zusammen mit seinen Kameraden vom Tambourcorps für rockige Rhythmen sorgte.

Als besondere Zugabe wurde der ehemalige Tambourmajor und erste Vorsitzende des Tambourcorps Erwitte, Willi Mintert, auf die Bühne geholt. Er schwang zur Freude des Publikums noch einmal den Tambourstab und gab den Takt zu dem bekannten Stück "Alte Kameraden" an.

Jubil?umskonzert 1
Tambourmajor Heribert Spenner (Mitte) erhielt von Christian Rennemeier (l.) im Beisein von Michael Rasche (r.) die Landesehrenplakette des Volksmusikerbundes NRW überreicht.

Außerdem bereicherte eine feierliche und besondere Ehrung den glanzvollen Jubiläumsfestabend: Tambourmajor Heribert Spenner wurde mit der Landesehrenplakette für sein langjähriges und großes Engagement von Christian Rennemeier als Vertreter des Volksmusikerbundes NRW geehrt. Heribert Spenner wird übrigens Ende dieses Jahres den Tambourstab weiter reichen. Der Tambourmajor wird jedoch als Flötist aktiv bleiben.

"Der Patriot" am 27.3.2006