Sie sind hier: >> Aktuelles >> 2018 >> Junggesellen Schützenfest 2018
 

Vom 05. bis 07. Mai 2018 feierte der Junggesellen-Schützenverein Erwitte 1726 e.V.sein traditionelles Schützenfest. Dieses Fest begleiteten wir wieder drei Tage lang. Bei sehr sonnigen und warmen Wetter begann der Schützenfest-Samstag mit dem Ständchenbringen. Ein Tambourcorps-Brauch ist es, dem Ehrentambourmajor Willi Mintert ein musikalisches Ständchen dazubringen. Nach dem Generalmarsch und dem Antreten am Marktplatz marschierten wir an der Spitze des Schützenvereins zu den verschiedenen Ständchen. Dabei waren uns die Gesichter nicht ganz unbekannt, denn Fähnrich Kai Günther und König Leon Carballo, die beide ein STändchen entgegen nehmen durften sind aktive Spielmannskameraden vom Tambourcorps. Am Abend bot sich auf dem marktplatz ein imposantes Bild zum Zapfenstreich. Unter bengalischer Beleuchtung durften wir gemeinsam mit dem Musikverein Weiberg den großen Zapfenstreich intonieren. Am Schützenfest-Sonntag begleiteten wir ebenfalls den Festumzug. Gemeinsam mit der Königskompanie marschierte das Tambourcorps auf dem Marktplatz auf. Highlight war wieder einmal der zackige Parademarsch. Hunderte Festbesucher säumten die Straßen, um den Festumzug zur Hellweghalle mit zu erleben.Am Abend klang der Festtag gemütlich aus. Auch das Fahnenwegbringen im gewohnten Rahmen bereitete uns wieder große Freude. Am Montagmorgen stand um 06.oo Uhr das Wecken auf dem Plan. Zuerst zum Oberst Tobias Rasche, dann zum König Leon Carballo, wo noch immer die letzten Partygäste zugegen waren und uns einen lauten aber herzlichen Empfang bescherten. Mit den beiden Schü+tzenfestvögeln im Schlepp ging es dann zur Hellweghalle. Zwei Tambourcorps-Kameraden ließen es sich nicht nehmen den Aar zu rupfen und so konnte Trommler Frank Struchholz den Kopf, und Flötist Justin Lipinski den Apfel ergattern. Zu einem der letzten Schützen gehörte unser Kamerad Nils Aufdemkamp, der dem Vogel gut zusetzte. Am Nachmittag durften wir erneut mit dem JSV einige schöne Stunden verbringen und das erste, gelungene Schützenfest für 2018 ausklingen lassen.